Teil der Kirche

Wir stehen mitten in der Katholischen Kirche und sind ein Teil von ihr, kleine Glieder am großen Leib der Kirche. Alle getauften Christen sind aufgerufen, den Weg ihrer je eigenen Berufung zu beschreiten: Priester, Ordensleute und Weltchristen. Uns alle verbindet die immerwährende Frage: „Was will Christus von mir?“, und wir alle sollen dann auch auf dem Weg der Nachfolge eins sein in Christus. Mit vereinter Kraft und erfüllten Herzen wollen wir mitten in der Welt von heute nach dem Evangelium leben und es verkünden, „wenn nötig auch mit Worten“ (Papst Franziskus)

Wir verbinden Menschen mit Jesus und miteinander

Wir versuchen das als ganz normale Menschen, bodenständige Weltchristen, die sich in einer offenkundig sehr verwundeten Zeit in Gott zusammengefunden haben, um ihren katholischen Glauben bewusst zu teilen und mitzuteilen.

Im Sinne der Päpste, von Johannes Paul II bis zu Franziskus, wollen wir uns und unsere Familien als „Kirche im Kleinen“, als „Hauskirche“ gegenseitig im Glauben ermutigen, bestärken, wenn nötig tragen.

Dankbar für diese Weggemeinschaft und offen für alle Freunde Jesu, die mit uns gehen wollen, sehen wir uns selbstverständlich als treue Mitglieder der großen Weltfamilie unserer katholischen Kirche.

Engagierte Laien

Wir sind bodenständige, engagierte Weltchristen aus verschiedenen katholischen Pfarreien. Als Christen möchten wir unseren Glauben gemeinsam leben, zusammen beten und unsere Erfahrungen teilen. Wir glauben, dass es gerade die urkirchlich kleinen Gruppen sind, in denen der christliche Glaube am besten geteilt werden kann. Aus den guten, gemeinsamen Erfahrungen heraus möchten wir auch andere mit unserer Begeisterung anstecken! Melde Dich bei uns, wenn Du dabei sein willst!

 

 

 

Wir glauben...

Gott ist gütig

Er sendet uns den Heiligen Geist und somit dessen Gaben: „Liebe, Freude, Friede, Langmut, Freundlichkeit, Güte, Treue, Sanftmut und Selbstbeherrschung“ (Gal 5,22-23).

Nichts ist unmöglich

„Nichts ist so wertvoll wie das Gebet: Es macht Unmögliches möglich und Schweres leicht … Ein Mensch, der betet, kann unmöglich sündigen“ (Johannes Chrysostomus, Anna 4,5).

Wir sind wichtig

Die Laien hingegen, die auch am priesterlichen, prophetischen und königlichen Amt Christi teilhaben, verwirklichen in Kirche und Welt ihren eigenen Anteil an der Sendung des ganzen Volkes Gottes (KKK873)

Noch Fragen?

Wir sprechen gerne über die Schönheit und die Reichhaltigkeit unseres Glaubens. Gerne auch mit Dir... spreche uns darauf an.